Datenschutzerklärung



Vereinssatzung des Boxsportvereins B. C. Top- Sport

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

  1. Der Verein führt den Namen: B.C. Top- Sport e.V. und hat den Sitz in: Montabaur Er wurde am 09.09.1999 gegründet und ist im Vereinsregister (VR2472) beim Amtsgericht Montabaur eingetragen.
  2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck und Gemeinnützigkeit

  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts /Steuerbegünstigte Zwecke) der Abgabeordnung.
  2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
    - Wettkampf
    - Fitness, Sport und Spiel
    - die sportliche Förderung von Kindern und Jugendlichen und dieJugendpflege.
    - den Bau und die Unterhaltung der Sportanlage.
  3. Der Verein ist Selbstlos tätig: er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Ziele.
  4. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins.
  5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßige hohe Vergütung begünstigt werden.

§ 3 Mitgliedschaft und Verbände

Der Verein ist Mitglied im:
- Landessportbund Rheinland- Pfalz
- Zuständigen Landesverband
- Zuständigen Spitzenverband des DSB

§ 4 Farben und Auszeichnungen

  1. Die Farben des Vereins sind: schwarz/ rot
  2. Jedes Mitglied hat das Recht zum Erwerb und zum Tragen des Vereinsabzeichens.

§ 5 Mitgliedschaft

  1. Der Verein führt als Mitglieder:
    - Ordentliche Mitglieder (ab dem 18. Lebensjahr)
    - Passivmitglieder
    - Kinder bis 13 Jahren
    - Jugendliche (14 bis 17 Jahren)
    - Ehrenmitglieder
  2. Stimmberechtigt bei Mitgliederversammlungen sind die Mitglieder unter a, b und e.
  3. Mitglied kann jede natürliche Person ohne Rücksicht auf Beruf, Rasse und Religion werden.
  4. Der Antrag auf Aufnahme in den Verein hat schriftlich zu erfolgen. Jugendliche im Alter unter 18 Jahren können nur mit schriftlicher Zustimmung des gesetzlichen Vertreters aufgenommen werden.
  5. Der Vorstand entscheidet über jede Aufnahme.
  6. Die Mitglieder erkennen, als für sich verbindlich, die Satzung des Vereins, die Vereinsordnung und die Wettkampfbestimmungen der Verbände an, denen der Verein angehört.
  7. Über die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft entscheidet der Vorstand. Ehrenmitglieder haben Mitgliedsrecht und sind beitragsfrei. Gründungsmitglieder sind gleichzeitig Ehrenmitglieder.

§ 6 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet:
- durch Austritt der nur schriftlich für das Ende des Kalenderjahres zulässig und spätestens 6 Wochen zuvor zu erklären ist.
- durch Tod des Mitgliedes
- durch Auflösung des Vereins

§ 7 Straf- und Ordnungsmaßnahmen und Beendigung der Mitgliedschaft

- durch Streichung aus dem Mitgliederverzeichnis, wenn ein Verstoß gegen die allgemeinen Regeln des Vereins und der Öffentlichkeit vorliegt (Vereinsschadendes verhalten).
- grobe oder wiederholte Verstöße gegen die Satzung.
- Nichtzahlung von Beiträgen trotz zweimaliger Mahnung bei weiterhin Bestehender Forderung bis zum Anschluss.
- Beschluss durch den Vorstand oder durch Einberufung einer Mitgliederversammlung
2. Wenn ein Mitglied schuldhaft gegen die Satzung oder Anordnung der Vereinsorgane verstößt, können nach vorheriger Anhörung vom Vorstand folgende Maßnahmen verhängt werden:
- Verweis
- Geldstrafe bis 500 ,- Euro
- zeitlich begrenztes Verbot der Teilnahme am Sportbetrieb und an den Veranstaltungen des Vereins.
3. Die Ordnungsmaßnahmen sind mit Begründungen zu versehen.

§ 8 Rechtsmittel

Gegen die Ablehnung der Straf- und Ordnungsmaßnahmen ist Einspruch innerhalb von 14 Tagen zulässig.

§ 9 Beiträge

  1. Der Mitgliedsbeitrag sowie Sonderbeiträge, Aufnahmegebühren, Umlagen aller Art sowie Höhe und Fälligkeit legt der Vorstand fest.
  2. Die Mitglieder verpflichten, sich am Lastschriftverfahren zu beteiligen und dem Verein eine Einzugsermächtigung zu erteilen.
  3. Die Beiträge sind in den ersten drei Monaten des Jahres Fällig und werden vom Kassenwart per Lastschriftverfahren eingezogen.

§ 10 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:
- die Mitgliedsversammlung
- der Vorstand
- die Jugendversammlungen

§ 11 Mitgliederversammlung

  1. Die Mitgliederversammlung wird durch den Vorstand einberufen.
  2. Die ordentliche Mitgliederversammlung soll in den ersten drei Monaten Eines Kalenderjahres stattfinden.
  3. Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt unter Mitteilung der Tagesordnung durch den Vorstand mit Aushang in der Sportstätte und der Homepage des Vereins. Zwischen dem Tag der Einladung und dem Termin der Versammlung muss eine Frist von mindestens 2 Wochen liegen.
  4. Die Tagesordnung soll enthalten:
    - Bericht des Vorstandes
    - Entlastung des Vorstandes
    - Neuwahl des Vorstandes
    - Bestätigung des Jugendwarts oder Jugendwartin, die von der
    Jugendversammlung gewählt wurden.
    - Wahl von zwei bis vier Kassenprüfern
    - Veranstaltungskalender
    - Haushaltsvorschlag
    - Anträge
    - Verschiedenes
  5. Der 1. Vorsitzende oder sein Vertreter leiten die Versammlungen.
  6. Über die Versammlung hat der Schriftführer eine Niederschrift aufzunehmen, die vom Leiter der Versammlung und vom Schriftführer zu unterzeichnen ist.
  7. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimme gefasst (Enthaltungen und nicht anwesende Mitglieder zählen nicht mit!).
  8. Satzungsänderungen können nur mit 2/3 Stimmenmehrheit beschlossen werden (Enthaltungen und nicht anwesende Mitglieder zählen nicht!).
  9. Über Anträge die nicht in der Tagesordnung enthalten sind, kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn diese Anträge mindestens 1 Woche vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingegangen sind. Dringlichkeitsanträge dürfen nur behandelt werden, wenn die anwesenden Mitglieder mit einer 2/3- Mehrheit beschießen, dass als Tagesordnungspunkt aufgenommen werden. Ein Dringlichkeitsantrag auf Satzungsänderung ist unzulässig.
  10. Außerordentliche Versammlungen stehen die gleichen Befugnisse zu, wie den ordentlichen.

§ 12 Der Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus:
    - dem 1. Vorsitzenden
    - dem 2. Vorsitzenden
    - dem Kassenwart/ Schatzmeister
    - dem Schriftführer
    - dem Pressewart
    - dem Zeug- und Sportwart
    - dem Jugendwart
    - der Frauenwartin
    - Internet und Web-Auftritt Beauftragter
  2. Der Vorsitzende (oder in Vertretung der 2. Vorsitzende) beruft und leitet die Sitzung des Vorstandes. Er ist verpflichtet, den Vorstand einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder aber wenn dies von der Mehrheit der Vorstandsmitglieder verlangt wird. Der Vorstand beschließt über die Verteilung der einzelnen Aufgaben. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Bei Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen . Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.
  3. Der Vorstand beschließt und verändert mit absoluter Mehrheit eine Geschäftsordnung des Vereins.
  4. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind:
    - der 1. Vorsitzende
    - der 2. Vorsitzende
    - der Kassenwart/ Schatzmeister
    Hiervon sind jeweils zwei gemeinsam zur Vertretung des Vereins berechtigt.
  5. Die Wahl des Vorstandes erfolgt für 2 Jahre. Der Vorstand bleibt bis zur Wahl eines neuen Vorstandes im Amt.
  6. Beim Ausscheiden von einzelnen Vorstandsmitglieder kann sich der Vorstand bis zur nächsten Mitgliederversammlung durch Vorstandsbeschluss aus der Reihe der Mitglieder ergänzen.

§ 13 Jugendversammlung

  1. Die Jugendversammlung umfasst die jugendlichen Mitglieder des Vereins unter 18 Jahren. Sie ist Organ der Jugendabteilung. Die Jugendversammlung gibt sich eine Ordnung (Jugendordnung). Die Jugendordnung ist von der Mitgliederversammlung zu bestätigen. Sie ist nicht Bestandteil der Satzung.
  2. Vor jeder ordentlichen Mitgliederversammlung hat eine Jugendversammlung stattzufinden. Weitere Jugendversammlungen finden statt, wenn es im Interesse der Jugend, des Vereins ist oder auf schriftlich begründeten Antrag von 20% der jugendlichen Mitglieder.
  3. Jugendversammlungen werden durch den Jugendwart oder die Jugendwartin schriftlich einberufen und geleitet.
  4. Alle zwei Jahre wird der Jugendwart bei den neuen Vorstandswahlen gewählt.
  5. Es müssen mindestens drei Jugendliche im B. C. Top- Sport Mitglied sein, das der Paragraph seine Gültigkeit erlangt.

§ 14 Abteilungen

  1. Für im Verein betriebenen Sportarten können durch Beschluss der Mitgliederversammlung und des Vorstandes Abteilungen gebildet werden, denen ein Abteilungsleiter vorsteht.
  2. Die Abteilungen können durch die Mitgliederversammlung ermächtigt werden zusätzlich zum Vereinsbeitrag einen Abteilungs- oder Aufnahmebeitrag zu beschließen. Die Verwendung obliegt der Abteilung, die Kontrolle dem Vorstand.
  3. Für die Einberufung und Durchführung der Abteilungsversammlung gelten die Vorschriften über die Mitgliederversammlung entsprechend.

§ 15 Ausschüsse

  1. Der Vorstand kann für bestimmte Vereinsaufgaben Ausschüsse bilden, deren Mitglieder vom Vorstand berufen werden.
  2. Die Mitglieder des Ausschusses wählen einen Vorsitzenden. Der Ausschussvorsitzende unterrichtet den Vorstand über die Arbeit und Vorschläge des Ausschusses.

§ 16 Kassenprüfung

  1. Die Kasse des Vereins wird in jedem Jahr durch mindestens zwei der von der Mitgliederversammlung auf zwei Jahre gewählten Kassenprüfer geprüft. Die Kassenprüfer erstatten der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht und beantragen bei ordnungsgemäßer Kassenführung die Entlastung des Vorstandes.

§ 17 Auflösungsbestimmung

  1. Bei Auflösung oder Aufheben des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes ist das finanzielle Vermögen zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden.
  2. Über die Auflösung des Vereins bestimmt die Mitgliederversammlung mit 3⁄4 der abgegebenen Stimmen (Enthaltungen und nicht anwesende Mitglieder zählen nicht mit!).
Gründung des B.C. Top- Sport e.V.
Montabaur, 09.09.1999
Gründungsmitglieder:
- Gabi Piroth
- Christine Seuss
- Ivonne Alt
- Hermann Basten
- Klaus Wichert
- Andreas Rothweiler
- Thomas Heil
- Dietmar Merz
- Wolfgang Ickenroth
- Clemens Piroth

Gründungsmitglieder sind zugleich Ehrenmitglieder

Ehrenmitglieder (mit Vorstandsbeschluss)
-Sascha Schmidt ehem. Vorstand
Ehrenmitgliedschaft verliehen durch aktiven Vorstand.
-Goran Davcev ehem. Vorstand
Ehrenmitgliedschaft verliehen durch aktiven Vorstand.
-Yasmin Davcev ehem. Vorstand
Ehrenmitgliedschaft verliehen durch aktiven Vorstand.
-Hastrich Timon ehem. Vorstand
Ehrenmitgliedschaft verliehen durch aktiven Vorstand.


Änderung der Satzung des B.C. Top- Sport e.V.
Montabaur, 09.03.2013
Anwesende Mitglieder bei der Satzungsänderung:
- Sascha Schmidt
- Goran Davcev
- Yasmin Davcev
- Ivonne La Torre (ehemals Alt)
- Wolfgang Ickenroth
- Gudrun Hormes
- Clemens Piroth
- Alexander Noll
- Pia Deboy

Aktuell Geschäftsführender Vorstand:

1. Vorsitz: Sonja Heinz
2. Vorsitz: Harald Roos
Schatzmeister: Sophia Piroth

Erweiterter Vorstand

Frauenbeauftragte: Gudrun Hormes
Pressewart: Pia Deboy
Jugendwart: Alfredo Nierentz
Schriftführer: Maik Jud
Vereinsarzt: Christian Hormes
Zeug/Sportwart: Clemens Piroth

Internet/Web
Datenschutz: Andreas Weck

Kassenprüfer

Wolfgang Ickenroth
Rainer Simon